Der Farbenspiel-Vierer feierte in diesem Jahr seine Premiere! Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen hatten die Initiatoren Christoph Jordan und Reiner Schaefers von einer erneuten Auflage des Oktoberfest-Vierers mit anschließender Clubhaus-Sause Abstand genommen und die Idee des Farbenspiel-Vierers wurde geboren. Um zwölf Uhr starteten 76 Golfer zum Kanonenstart mit der Spielform Chapman-Vierer und der Besonderheit, dass die unterschiedlichen Abschlagsfarben gelb, blau, rot oder orange farblich auf der Scorekarte vorgegebenen waren und teilweise neue Perspektiven auf die Golfbahn boten. Am Halfway-Haus erwartete die Spieler Imbiss und Getränke, die von zwei jungen Damen gereicht wurden. Bei herbstlichen Temperaturen, aber unerwartet trocken entgegen der Wettervorhersage – Ausnahme nur ein kleiner Schauer am Ende der Runde -, kamen die Spieler nach der Runde in bester Stimmung zurück ins Clubhaus. Übrigens: unser Ehrenpräsident Lutz Gössing – Bronzemedaillengewinner Olympische Spiele 1972 im Vielseitigkeitsreiten – hatte sich mit Franke Sloothaak einen Doppel-Olympiasieger im Springreiten 1988 und 1996 als Teampartner ausgesucht. Sloothaak lobte auf der Siegerehrung die sehr guten Platzbedingen und wird auch zukünftig gerne für eine Golfrunde zum Schloss Vornholz kommen.
Als besonders großzügig wurden die tollen Ehrenpreise empfunden, die Christoph Jordan mit Unterstützung des Proshops von Stephen Liddell sponserte: zum Beispiel limitierte Golfbags von Callaway, Putter der Marke Scotty Cameron und Wedges von Callaway. Zwei der vier Golfbags konnten die Bruttosieger Jost Pollmeier und Jan-Hendrik Topmöller in Empfang nehmen, die insgesamt 34 Bruttopunkte sammelten. Marcel und Michaela Braunshausen erspielten sich 51 Nettopunkte für ihren Netto-Gesamtsieg und freuten sich über die neuen Scotty-Cameron-Putter. In der Nettoklasse A bis Handicap 23 lagen Karin Altemöller und Ralf Dahlhoff mit 46 Nettopunkten knapp vor Elena Schroer und Till Barz mit ebenfalls 46 NP. Auf Platz drei Michael Lange und Anne-Kathrin Krause mit 44 NP. Birgit und Wilhelm Linnenbank konnten den Sieg mit 45 NP in der Klasse B erspielen. Auf den Plätzen folgten Manuela und Mario Beermann mit 42 NP vor Regina Meier-Leifeld und Brigitte Wigglinghoff mit 40 NP. Nach einem leckeren Essen vom Grill für jeden Geschmack, wurde noch in fröhlicher Atmosphäre, natürlich unter Einhaltung der Coronarichtlinien, zusammengesessen.

Die Preise beim 1. Farbenspiel-Vierer

Bunte Scorekarte für die jeweilige Abschlagsfarbe pro Golfbahn

Bunte Tischdeko in den Farben der Abschläge orange, rot, blau und gelb

Bruttosieger Jan-Hendrik Topmöller und Jost Pollmeier mit ihren gewonnnen Golftaschen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen